Das Sehen

 

Es gibt verschiedene Ursachen warum wir nicht perfekt Sehen können. Meist liegt eine Fehlsichtigkeit vor, das heisst die Augenlänge stimmt nicht mit der Korrektur des Auges überein.


Kurzsichtigkeit (Myopie)
Kurzsichtige können nahe Gegenstände, je nach Korrektur, tadellos scharf sehen – entfernte dagegen nur ungenau.

Weitsichtigkeit (Hyperopie) wird auch Übersichtigkeit genannt.
Ein schwach Weitsichtiger kann in der Ferne scharf sehen, hat dafür Probleme bei Gegenständen in der Nähe. Dies macht sich vor allem beim Lesen, aber auch beim Kochen, beim Arbeiten am Computer oder beim Heimwerken bemerkbar.
In jungen Jahren kann ein schwach Übersichtiger trotzdem scharf sehen, weil das Auge die Übersichtigkeit durch eine Anstrengung ausgleicht.

Schielen:
Geradeaus schauen kann nicht jeder! Wer schielt, der kann die Blickrichtung seiner beiden Augen nicht parallel zueinander ausrichten.
Wichtig:
Je eher das Schielen festgestellt wird, desto erfolgreicher lässt es sich behandeln. Dies geschieht meist mit einer speziell angepassten Brille, Prismengläsern, Okklusion (Abkleben eines Auges) oder einer operativen Korrektur.

Alterssichtigkeit (Presbyopie)
Mit zunehmenden Alter wird die Linse im Auge weniger elastisch, eine Brille zum Lesen bringt eine Verbesserung.